Impressum | Datenschutz         Login
;
Weingut Familie Schuster
Hauptstrasse 61
A - 3471 Großriedenthal
Seit 1772 - so dokumentiert es die Chronik - wird im Haus Schuster Weinbau betrieben, seit 1986 bewirtschaften Karl und Helga Schuster den traditionsreichen Familienbetrieb in Großriedenthal am Wagram. Die mächtigen Lössterassen – Relikte aus der letzten Eiszeit – prägen hier das charakteristische Landschaftsbild dieser Region und bietet zugleich die einzigartige Grundlage für den unverwechselbaren Weinstil dieser Region.

Mit viel Gespür, der Tradition verpflichtet und dennoch mit Mut zu Innovationen, versuchen sie stets die Trauben zu höchster Weinqualität zu verarbeiten. Der Marienkäfer, das Markenzeichen des Betriebs - ist das sichtbare Symbol für ihren verantwortungsvollen Umgang mit Fauna und Flora in den Weingärten. Mit der schonenden Kultivierung der Rebstöcke legen sie den Grundstein für herausragende Weinqualitäten. Einen besonderen Stellenwert in dem 12 Hektar Betrieb hat die autochthone Rebsorte Roter Veltliner, eine Sortenrarität, welche in Österreich hauptsächlich am Wagram zu finden ist.

In Sachen Roter Veltliner kann man von ihnen einiges lernen, denn punkto dieser besonderen Rebsorte wurde im Weingut Schuster Pionierarbeit geleistet. Hier im Weingut hat der Rote Veltliner schon einen sehr beachtlichen Anteil von 35 Prozent und zeigt die Bedeutung dieser Rebsorte.

Zwei Generationen, die lieben was sie tun!
Thomas durfte viele Eindrücke bei diversen Praktika in Deutschland, Neuseeland und Österreich sammeln und hat seine Ausbildung an der FH Eisenstadt mit einem Masterstudium abgeschlossen. Mit Carina an seiner Seite haben die beiden Neues im Alten entdeckt. Das Traditionelle und Bodenständige, was Karl und Helga, Thomas Eltern, erschaffen haben, soll auch weiterhin mit sanftem Einfluss der Moderne und Innovation bestehen bleiben. Was uns als Familie am meisten zusammenschweißt, ist die Freude an der Arbeit mit den Reben und auch im Keller - die Freude am Wein!

Das Winzerhandwerk ist die größte Leidenschaft dieser Familie und die Weingärten ihr größtes Gut. Biologische Anbauweise ist die Grundvoraussetzung, doch darüber hinaus gibt es noch viel mehr Maßnahmen, die sie setzen, um mit der Natur im Einklang zu arbeiten. Sortentypizität gepaart mit dem jeweiligen Charakter der unterschiedlichsten Lagen und unserer Handschrift zeichnet die Weine dieser liebenswerten Familie aus.

Die Weingärten sind wie ein eigener Kosmos. Von Nistkästen für Vögel über eine individuelle Begrünung für jeden Weingärten bis hin zu Obstbäumen, die die Biodiversität in den Weingärten noch mehr steigern - das sind alles wichtige Faktoren, die sier als Winzer setzen können, um der Natur ein wenig unter die Arme zu greifen. Im Weingarten nehmen sie sich viel Zeit für händische Arbeiten, die sier an jedem ihrer Weingärten individuell anpassen - je nach Jahr und Witterung.
Dabei spielt die biologische Bewirtschaftung der Reben eine große Rolle. 'Wenn uns die Natur arbeiten lässt, können wir als Winzer die Reben übers Jahr begleiten und bekommen so die Möglichkeit, die Individualität und Besonderheit jeder einzelnen Lage perfekt heraus zu arbeiten', so Thomas und weiter, 'weniger ist oft mehr, so verzichten wir im Keller gerne auf große Technik und geben dem Wein ganz einfach Zeit zu reifen.

Kurzum:
Tolle Typizität, feine ausdrucksstarke Sortenstilistik ihrer Weine, biologische Bewirtschaftung sowie eine langjährige Leidenschaft für den Roten Vetliner.
Kontakt
Rudi Kroll
E-Mail: wein@wein-kroll.de
Telefon: 08841 / 6172 - 0
Lindenburgweg 3
D - 82418 Murnau am Staffelsee