;
Weingut Carl Loewen
Matthiasstraße 30
D - 54340 Leiwen
Für uns die Top Adresse an der Mittelmosel ist das Weingut Carl Loewen in Leiwen, einem kleinen Städtchen zwischen Trier und Bernkastel. Hier keltern Vater Carl Josef und sein Sohn Christopher filigrane und mineralische Rieslinge, die unserem Ideal des Moselweines absolut entsprechen.

Das Terroir an der Mittelmosel ist von diversen Schieferarten geprägt. Dieses Sedimentgestein setzt im Laufe der Verwitterung Mineralien frei. Diese Mineralstoffe prägen in entscheidender Weise die Bildung von Aroma- und Geschmackstoffen des Rieslings. Und so entstehen in diesem 12 ha großen Weingut hervorragende Rieslinge, die geprägt sind durch Leichtigkeit, mineralischer Frucht, spielerischer Eleganz und großer Nachhaltigkeit.

Christopher schloß sein Weinbaustudium in Geisenheim mit einer Bachelor-Arbeit über die Weinbereitung vor 100 Jahren erfolgreich ab. Im Jahre 2012 setzten Vater und Sohn diese These der altherkömmlichen Weinbereitung in die Tat um, und zwar mit Rebenmaterial aus der 1. Lage, dem Maximin Herrenberg. Während Karl Josef Loewen seinen Riesling weiterhin nach seinen Erkenntnissen und mit moderner Technik bereitete, entstaubte sein Sohn eine uralte Holzpresse und versuchte sich mit uralten Erkenntnissen und alten Gerätschaften aus vergangenen Zeiten zurechtzufinden. Die Trauben beließ er nach der Lese über Nacht in einem Bottich im Weinberg. Der Vater brachte sie noch am gleichen Tag in den Keller, wo sie entrappt und mit einer pneumatischen modernen Presse schonend gepresst wurden. Einen Tag später presste Christopher mit maximalem Druck die Trauben auf dieser antiken Kelter und ließ die Maische einen Tag stehen. Beide Weine wurden wie es beim Weingut Loewen üblich ist spontan vergoren. Lassen sich nun bei den beiden Weinen geschmackliche Unterschiede feststellen ? Wahrscheinlich, so glaubten Sie sind die Weine relativ ähnlich. Fehlanzeige ! Es kam ganz anders - die Weine waren vollkommen verschieden. Zwei Weine: einer aus der Gegenwart, der andere aus der Vergangenheit. Im Jahr 2016 wiederholen sie dieses Projekt nun schon bereits zum fünften Mal.
Dieser Retro-Riesling mit dem Namen »1896« (es werden nur ca. 1200 Flaschen erzeugt) wird zwischenzeitlich zugeteilt. Natürlich konnten wir für uns einige dieser Flaschen reservieren.

Der Weinkritiker Stuart Pigott würdigte das Weingut als 'Aufsteiger-Winzer des Jahres 2011'.

Das Falstaff Magazin erhob die Weine zur 'Kollektion des Jahres 2017'.
Kontakt
Rudi Kroll
E-Mail: wein@wein-kroll.de
Telefon: 08841 / 6172 - 0
Lindenburgweg 3
D - 82418 Murnau am Staffelsee